Vergangene Veranstaltungen


Weihnachstaktion


2019 hat für unseren Verein mit einem Höhepunkt geendet: Unsere Weihnachtsaktion war ein voller Erfolg. Vielen Dank für alle Spenden und fürs Werbung machen! Wir haben 38 Hühner, 17-mal Saatgut, 15 Ziegen und Baumaterial im Wert von 3.245€ bekommen. Insgesamt also 4.415€!!! Vielen Dank, das ermöglicht uns einen guten Start in das neue Jahr.


Ein Topf geht um die Welt

Im Rahmen der ökumenischen Friedensdekade fand am Mittwoch den 13. November „ein Topf geht um die Welt“ im Kulturcafé Nea Zoi in Altötting statt. Unter dem Motto „Nationenküche im Kontext des Klimawandels“ gab es tansanisches Essen sowie eine kurze Info über Tansania: Ist der Klimawandel auch dort zu spüren? Wie groß ist das Bewusstsein der Menschen dort über den Klimawandel? Wie ist das Klima in dem Land – auch bezogen auf den Umgang miteinander? Wie funktioniert das Zusammenleben der verschiedenen Religionen?

Die Spendeneinnahmen von 300€ kamen unserem Verein zugute. Vielen Dank an alle Organisator*innen, Köche und Mitwirkende!


Eine-Welt-Brunch

Am Samstag den 9. November fand, wie alle zwei Monate, der Eine Welt Brunch in der evangelischen Kirche „Zum Guten Hirten“ in Altötting statt. Dieses Mal stand der Vormittag für Menschen aller Nationen unter dem Motto „Rose of Hope“. Neben dem leckeren Frühstücksbuffet gab es Infos über den Verein. Zudem fand eine Tombola statt, für welche Irmgard Harlander wunderschöne Handarbeiten gemacht hatte. Der Erlös von 205€ kam unserem Verein zugute. Vielen Dank an alle Mitwirkenden!



Kuchenverkauf auf dem Klostermarkt

Am letzten Juli-Wochenende, 26.07-28.07, fand in Altötting der Klostermarkt statt und der katholische Frauenbund St. Philippus und Jakobus veranstaltete einen Kuchenverkauf. Ein Teil des Erlös wurde an uns gespendet (1.500€), weshalb wir uns mit Kuchenspenden beteiligten. Vielen Dank an die fleißigen Bäckerinnen, insgesamt waren es 13 Kuchen von unserem Verein und an den Frauenbund für diese großzügige Spende!



Benefizkonzert

Am Samstag den 13. Juli fand das letzte Konzert der Reihe Kultur im Park statt. Wegen des schlechten Wetters musste die Veranstaltung im BGZ stattfinden, was aber die Besucher nicht davon abhielt in Strömen zu kommen. Sowohl die Veranstalter als auch wir waren freudig überrascht von den über 200 Zuhörerinnen und Zuhörern. Musikerinnen und Musiker aus Altötting und Umgebung, sowie die Street-Percussion-Gruppe aus Burgkirchen hatten ein großartiges Programm auf die Beine gestellt. Es war eine gute Mischung aus afrikanischen Rhythmen und traditionellen Gesängen und populären Songs. Darunter waren „Pata Pata“, „Baba Yetu”, „We are the world“ und "Africa“. Nicht nur durch die Musik, sondern auch durch einige choreografischen Einlagen wurde das Publikum mitgerissen und die afrikanische Lebensfreude zeigte sich auf allen Gesichtern. In kurzen Infoblöcken stellten wir uns und unser Projekt in Tansania vor. Nach dem Motto „Heal the world, make it a better place” soll in Mwanza ein Kinderheim entstehen, wo Straßen- und Waisenkinder ein Zuhause finden können. Alle Einnahmen des Konzerts werden für unser Ziel, eine NGO in Tansania zu registrieren und ein Grundstück für das Kinderheim kaufen zu können, verwendet. Insgesamt erhielten wir an diesem Abend 2267,31€ Spenden und durch den Getränkeverkauf verdienten wir 200,00€. Das Konzert kam allein durch ehrenamtliches Engagement zustande und es ist schön zu sehen, wie viel Unterstützung und Hilfe man erhalten kann und was man zusammen Tolles auf die Beine stellen kann. Ein herzliches Dankeschön nochmal an alle, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben, dass dieses Konzert stattfinden konnte.



Infoveranstaltung

Trotz der Hitze waren bei unserer Infoveranstaltung am 30. Juni 2019 einige interessierte Zuhörer*innen, die mehr über Tansania und unser Projekt erfahren wollten. Danach fand bei Kaffee und Kuchen noch ein reger Austausch statt und wir konnten einige neue Mitglieder anwerben sowie ein paar Spenden (171,00€) für unseren Verein bekommen.



Gründungsversammlung

Am 21. Dezember 2018 trafen sich insgesamt 11 Leute, um den Verein "Rose of Hope Tanzania" zu gründen. Das Protokoll  hierfür und unsere Satzung findet ihr hier: 



Spendenaktion: Teilen wie St. Martin

Um unsere Gründungskosten decken zu können und ein Startkapital für unseren Verein zu haben, richteten wir eine Spendenseite bei Go Fund Me ein. Insgesamt sammelten wir 750€. Hier ist der Link zu der Kampagne:

https://www.gofundme.com/f/rose-of-hope?utm_source=customer&utm_medium=copy_link-tip&utm_campaign=p_cp+share-sheet


Lebendiger Adventskalender

Am 8. Dezember 2018 veranstalteten wir einen lebendigen Adventskalender. Für eine Stunde entkamen die circa 20 Besucher mit Texten und musikalischer Gestaltung dem stressigen Alltag im Advent und lernten über die Straßenkinder in Tansania.